1822direkt

Bei der 1822direkt handelt es sich um eine 100% Tochtergesellschaft der Frankfurter Sparkasse, die, im Jahre 1822 gegründet wurde.

Die 1822direkt bezeichnet sich selber als “Vertrieb der Frankfurter Sparkasse”. Ihren Geschäftsbetrieb hat die 1822direkt am 28.09.1996 aufgenommen. Das Angebotsspektrum war dabei vom ersten Tag an enorm und wurde bis heute auf eine beeindruckende Größe ausgeweitet. Bei der 1822direkt bekommt man alles rund ums Thema Geld, vom Girokonto, über Tagesgeldkonten und Ratenkredite bis zu Baufinanzierungen und Kreditkaten – für jeden Kundenwunsch findet sich auch das passende Produkt.

Für den Kunden besonders positiv ist die Tatsache, dass die 1822direkt mit der Frankfurter Sparkasse einen im Filialbankengeschäft vertretenen Mutterkonzern hat. Führt der Kunde nämlich zum Beispiel ein Girokonto bei der 1822direkt hat er die Möglichkeit bei allen Sparkassen im Bundesgebiet kostenlos Geld abzuheben.

Besonders beliebt bei den Kunden ist das Tagesgeldkonto der 1822 direkt. Neben einem besonders attraktiven Zinssatz von 4,05% haben die Kunden hier keine Mindesteinlage zu leisten. Die Zinsen werden dem Konto vierteljährlich gutgeschrieben. Die gesamte Verwaltung des Kontos und auch die Kontoauszüge werden über das Internet zur Verfügung gestellt und sind, ebenso wie die Führung des Kontos, kostenfrei.

Aber auch im Bereich Festgeld braucht sich die 1822direkt nicht zu verstecken. Mit Zinsen von bis zu 8% und einem Anlagezeitraum ab 3 Monaten ist eine große Flexibilität gegeben und es findet sich für jeden Geschmack das Passende.